Woche 29 / 2017

Die Fledermäuse sind extrem unter Druck

Kommt die Dämmerung, erwachen die kleinen Flugakrobaten. Fledermäuse sind nachtaktive, leise und grossartige Jäger. Aber es geht ihnen nicht gut. Viele Arten sind gefährdet, einige sogar vom Aussterben bedroht. Weil ihnen zunehmend die Lebensräume fehlen. Der Förster und Naturpädagoge Olivier Fiechter setzt sich mit der ARGE Fledermausschutz Oberaargau für den Schutz der Fledermäuse ein. Ein flauschig-weiches Fell, filigrane Ärmchen und Beinchen, eine Flughaut, die dünn wie Papier ist, ein grossartiger Orientierungssinn. Fledermäuse haben – wer schon eine aus nächster Nähe betrachten durfte, kann das bestätigen – absolut nichts Bedrohliches an sich. Das war allerdings nicht immer so. Im europäischen Mittelalter wurden die «Tiere der Dunkelheit» mit dem Tod in Verbindung gebracht. Man fürchtete die nächtlichen Jäger meist und dichtete ihnen allerhand magische Kräfte an. Der christliche Glaube brachte die Fledermaus mit dem Teufel in Verbindung und stellte diesen häufig mit häutigen Flügeln dar, während Engel immer Vogelschwingen hatten. Angeblich flog der Teufel hinter den Fledermäusen her ins Haus. Nicht so in China. Dort gilt die Fledermaus als Symbol für Glück und Gewinn. Dies zeigt sich etwa im chinesischen Wort «fú», das zugleich «Glück» und «Fledermaus» bedeutet. mehr